Neueste Wahlumfragen im Wahltrend zur Europawahl

Wahl am: 09.06.2024 - noch 2 Monate

Wahltrend vom

CDU/CSU
29,3%(−1,5)
AfD
17,4%(+0,6)
SPD
16,2%(+0,7)
Grüne
13,3%(−0,6)
BSW
5,7%(±0)
FDP
3,9%(−0,2)
Freie Wähler
3,5%(+0,6)
Linke
3,5%(+0,3)
Tierschutzpartei
2,4%(+0,2)
Sonstige
4,8%(±0)

Übersicht der Wahlumfragen des Wahltrends

CDU/CSU
AfD
SPD
Grü­ne
BSW
FDP
Freie Wähler
Lin­ke
Tier­schutz­partei
Wahl­er­geb­nis 2019
28,9
11,0
15,8
20,5
n.a.
5,4
2,2
5,5
1,4
Gewich­teter Durch­schnitt
29,3
17,4
16,2
13,3
5,7
3,9
3,5
3,5
2,4
For­schungs­grup­pe Wahlen
09.04.2024 - 11.04.2024
30,0
16,0
16,0
15,0
5,0
3,0
n.a.
3,0
n.a.
INSA
05.04.2024 - 08.04.2024
28,5
19,0
16,5
11,5
6,5
5,0
3,0
4,0
2,0
Min. – Max.
28,5 – 30,0
16,0 – 19,0
16,0 – 16,5
11,5 – 15,0
5,0 – 6,5
3,0 – 5,0
n.a. – 3,0
3,0 – 4,0
n.a. – 2,0

Vergleich mit dem Wahlergebnis vom 26.05.2019

29,3%
28,9%
CDU/CSU
+0,4
17,4%
11,0%
AfD
+6,4
16,2%
15,8%
SPD
+0,4
13,3%
20,5%
Grüne
−7,2
5,7%
%
BSW
n.a.
3,9%
5,4%
FDP
−1,5
3,5%
2,2%
Freie Wähler
+1,3
3,5%
5,5%
Linke
−2,0
2,4%
1,4%
Tierschutzpartei
+1,0

Verlauf der Wahlumfragen aller Institute von Dezember 2022 bis April 2024

Darstellung:
Bereich:
Endmonat:
CDU/CSUAfDSPDGrüneBSWFDPFreie WählerLinkeTierschutzparteiDie PARTEIFamiliePiratenVoltSonstigeJanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDezJanFebMär202320245101520253035Prozent
↓ Daten des Umfrageverlaufs als CSV- oder XLS-Datei herunterladen

Abweichung der jeweils letzten Wahlumfragen vor der Wahl zum Wahlergebnis vom 26.05.2019

MinimumDurchschnittMaximum0,11,062,60,21,092,50,11,12,40,11,1220,61,393,5INSAIpsosCiveyFG WahlenInfratestdimapWahlumfrage-Institute0,51,01,52,02,53,03,5Prozentpunkte

Hinweise

Informationen zum DAWUM-Wahltrend

Dieser DAWUM-Wahltrend zur Europawahl wertet insgesamt 2 Wahlumfragen aus, die im Zeitraum vom 10.04.2024 bis zum 12.04.2024 veröffentlicht wurden, und berechnet deren gewichteten Durchschnitt. Zusammengerechnet wurden 3354 Wahlberechtigte befragt.

Auswahl und Übersicht der Wahlumfragen

Von jedem Institut wird nur die neueste Wahlumfrage (Sonntagsfrage) in die Auswertung einbezogen, solange deren letzter Befragungstag innerhalb von 20 Tagen vor der Wahlumfrage mit dem aktuellsten letzten Befragungstag liegt. Deshalb werden in diesem Wahltrend nur Wahlumfragen berücksichtigt, deren letzter Tag des Befragungszeitraums mindestens der 22.03.2024 ist.

Die Wahlumfragen des Wahltrends in der Übersicht werden nach dem letzten Tag des Befragungszeitraums sortiert. Rot markiert sind die niedrigsten und grün markiert die höchsten Umfragewerte jeder Partei. Sofern bei bestimmten Instituten kein Umfragewert für eine Partei angegeben wurde, wird n.a. angezeigt.

Gewichtung der Wahlumfragen

Die Gewichtung der Umfrageergebnisse eines Instituts wird abhängig vom letzten Befragungstag im Vergleich zur Wahlumfrage mit dem aktuellsten letzten Befragungstag ermittelt. Im niedrigsten Falle wird mit einem Drittel gewichtet. Werden sonstige Parteien nur bei manchen Instituten aufgeschlüsselt, erfolgt die Berechnung des Durchschnitts bei anderen Instituten mithilfe des Verhältnisses der Partei zum Gesamtwert der sonstigen Parteien.

➔ Gewichtung anzeigen

Vergleichswert

Der DAWUM-Wahltrend wird mit dem gewichteten Durchschnitt der 4 veröffentlichten Wahlumfragen im Zeitraum vom 29.02.2024 bis zum 20.03.2024 verglichen. Deren letzter Tag des Befragungszeitraums ist mindestens der 22.02.2024. Sofern eine Partei in diesem Wahltrend nicht aufgeführt wurde, wird n.a. angezeigt.

Informationen zur Europawahl (#epwahl)

Die nächste Europawahl findet am 09.06.2024 statt. Das Europäische Parlament hat 720 Sitze, wovon auf Deutschland 96 entfallen, und wurde zuletzt am 26.05.2019 gewählt. Die reguläre Wahlperiode zur Europawahl beträgt 5 Jahre. Wahlberechtigte müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Aktuelle Beiträge zur Europawahl sind auch unter dem Hashtag #epwahl zu finden. Zur Europawahl 2024 gilt keine gesetzliche Sperrklausel (Prozenthürde). Das bedeutet, dass lediglich eine rechnerische (faktische) Prozenthürde existiert, die zwischen 0,43 und 0,65 Prozentpunkten liegt.

Aussagekraft von Wahlumfragen, Zuverlässigkeit und Fehlertoleranz

Wahlumfragen sind keine Prognosen für das Wahlergebnis, sondern bilden lediglich die aktuelle politische Stimmung ab. Dabei ist stets ein statistischer Fehler von etwa 1 bis 3 Prozentpunkten (Fehlertoleranz) zu beachten, wobei sich die Höhe des statistischen Fehlers an der Höhe der Prozentpunkte einer Partei orientiert. Im horizontalen Balkendiagramm wird diese Fehlertoleranz verallgemeinert und vereinfacht dargestellt durch die Addition oder Subtraktion der um 1 erhöhten Wurzel eines Zehntels des Umfragewertes. Beim Wahltrend wird zudem eine Fehlerfortpflanzung bei der Berechnung des Durchschnitts unter Berücksichtigung der Aktualität der Umfragen vorgenommen, wodurch der mögliche Fehler gegenüber dem Grundsatz zu- oder abnehmen kann.

➔ Fehlerbalken nicht mehr anzeigen

Bei der letzten Europawahl am 26.05.2019 lag die mittlere durchschnittliche Abweichung aller Institute bei 1,15 Prozentpunkten (Differenzen als absolute Beträge), wobei maximal um 3,5 und minimal um 0,1 Prozentpunkte vom Wahlergebnis einer Partei abgewichen wurde. Berücksichtigt wurden diejenigen Institute, die unmittelbar (30 Tage) vor der letzten Europawahl eine Wahlumfrage veröffentlicht haben.

Umfrageverlauf

Der Umfrageverlauf als Liniendiagramm zeigt den Verlauf der Wahlumfragen aller Institute zur Europawahl. Aufgrund der eher unregelmäßigen und im Vergleich zur Bundestagswahl wenigen Veröffentlichungen von Wahlumfragen zur Europawahl ist der Umfrageverlauf so optimiert, dass sowohl einzelne Wahlumfragen als auch Wahltrends mit dem gewichteten Durchschnitt der Wahlumfragen angezeigt werden. Solange ein DAWUM-Wahltrend verfügbar ist, werden keine vorangegangenen zeitlich benachbarten einzelnen Wahlumfragen angezeigt. Eventuelle Wahltrends werden nach einer Wahl neu begonnen. Darstellungsart (Linien- oder Flächendiagramm), Endmonat und Anzeigebereich des Umfrageverlaufes können angepasst werden.

Aufschlüsselung von Parteien mit wenigen Prozentpunkten

Soweit Parteien von den Umfrageinstituten einzeln ausgewiesen werden, zeigen wir auch die Umfragewerte von Parteien mit wenigen Prozentpunkten an. Wir führen keine eigenen Umfragen durch und haben keinen Einfluss darauf, ab welchem ermittelten Prozentwert die Institute eine Partei einzeln angeben.

Manche Institute geben Parteien erst einzeln an, wenn sie einen Umfragewert von 3 Prozentpunkten erreichen würden. Dies wird unter anderem damit begründet, dass sich bei einer gewöhnlichen Befragtenzahl von etwa 1000 Personen der statistische Fehler bei wenigen Prozentpunkten besonders stark auswirke. Um Verzerrungen und falsche Erwartungen zu vermeiden, geben die Umfrageinstitute daher in der Regel keine Parteien mit wenigen Prozentpunkten an. In diesem Fall können auch wir diese Parteien nur unter Sonstige aufführen.

Herunterladen aller Umfragewerte

Die Umfragewerte des Wahltrends zur Europawahl stehen zum Herunterladen als CSV-Datei (z.B. für LibreOffice Calc, OpenOffice Calc) oder als XLS-Datei (z.B. für Microsoft Excel) zur Verfügung. Die Daten können im Rahmen der ODC Open Database License (ODC-ODbL) verwendet werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter Urheberrecht.

oder

Chronik aller Wahlumfragen zur Europawahl

Dat­um/In­sti­tut
CDU/CSU
Grü­ne
SPD
AfD
FDP
Lin­ke
BSW
Freie Wähler
Die PAR­TEI
Tier­schutz­partei
Pi­ra­ten
Fami­lie
Volt
ÖDP
Sons­ti­ge
12.04.2024
For­schungs­grup­pe Wahlen
30,0
15,0
16,0
16,0
3,0
3,0
5,0
12,0
10.04.2024
INSA
28,5
11,5
16,5
19,0
5,0
4,0
6,5
3,0
2,0
4,0
20.03.2024
Ip­sos
29,0
16,0
17,0
16,0
4,0
4,0
7,0
3,0
4,0
15.03.2024
For­sa
34,0
14,0
16,0
15,0
3,0
2,0
4,0
3,0
9,0
13.03.2024
INSA
28,5
11,0
16,0
20,0
6,0
4,5
5,5
2,5
1,0
2,0
0,5
0,5
0,5
1,5
29.02.2024
Ins­ti­tut Wahl­kreis­prog­nose
31,5
16,0
12,0
16,0
3,0
2,0
7,5
3,5
1,5
2,5
4,5
13.02.2024
INSA
27,0
10,5
16,0
22,0
3,0
4,5
5,5
3,5
1,0
3,0
1,0
1,0
1,0
1,0
21.01.2024
Ins­ti­tut Wahl­kreis­prog­nose
28,0
13,0
9,0
23,0
4,5
3,0
7,0
5,0
1,5
1,5
4,5
31.07.2023
INSA
26,0
15,0
19,0
23,0
7,0
5,0
6,0
17.12.2022
Ins­ti­tut Wahl­kreis­prog­nose
22,0
21,0
21,0
18,5
3,5
3,5
3,5
2,0
2,5
0,5
2,0
26.02.2022
Ins­ti­tut Wahl­kreis­prog­nose
22,0
19,5
22,5
12,5
7,5
3,0
3,0
2,5
2,0
0,5
1,0
0,5
3,5
24.05.2019
Ip­sos
27,0
18,0
17,0
12,0
6,0
7,0
2,0
3,0
1,0
7,0
23.05.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
28,0
18,5
17,5
12,0
5,5
6,5
12,0
23.05.2019
INSA
28,0
18,0
15,5
12,0
8,0
7,0
3,0
2,5
2,0
1,0
3,0
22.05.2019
Ci­vey
29,1
18,1
15,9
12,3
6,3
7,2
11,1
17.05.2019
Ci­vey
29,6
19,0
17,2
11,4
7,0
6,5
9,3
17.05.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
30,0
19,0
17,0
12,0
5,0
7,0
10,0
16.05.2019
Infra­test di­map
28,0
17,0
17,0
12,0
7,0
7,0
3,0
3,0
6,0
16.05.2019
INSA
28,0
18,0
15,0
12,0
7,5
8,0
2,5
2,0
1,5
1,5
4,0
14.05.2019
Ci­vey
30,4
18,2
16,9
10,7
7,2
7,1
9,5
Dat­um/In­sti­tut
CDU/CSU
Grü­ne
SPD
AfD
FDP
Lin­ke
BSW
Freie Wähler
Die PAR­TEI
Tier­schutz­partei
Pi­ra­ten
Fami­lie
Volt
ÖDP
Sons­ti­ge
10.05.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
32,0
19,0
16,0
12,0
6,0
6,0
9,0
09.05.2019
INSA
28,0
19,0
15,0
13,0
7,0
8,0
2,5
1,5
1,0
1,0
4,0
02.05.2019
Infra­test di­map
29,0
19,0
19,0
10,0
7,0
7,0
9,0
29.04.2019
Ci­vey
31,6
17,3
16,2
11,4
8,3
6,7
8,5
12.04.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
32,0
19,0
18,0
10,0
7,0
6,0
8,0
10.04.2019
INSA
29,0
16,0
16,0
12,0
8,0
8,0
3,0
2,0
2,0
1,0
3,0
04.04.2019
Infra­test di­map
30,0
19,0
17,0
11,0
7,0
7,0
9,0
28.03.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
33,0
18,0
18,0
10,0
7,0
6,0
8,0
15.03.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
35,0
18,0
18,0
9,0
7,0
6,0
7,0
14.03.2019
Infra­test di­map
32,0
18,0
19,0
11,0
6,0
7,0
7,0
09.03.2019
INSA
29,0
15,0
16,0
12,0
9,5
9,0
2,5
1,5
1,5
1,0
3,0
22.02.2019
For­schungs­grup­pe Wahlen
33,0
19,0
18,0
10,0
6,0
8,0
6,0
14.02.2019
Infra­test di­map
33,0
19,0
18,0
10,0
7,0
6,0
7,0
01.02.2019
INSA
30,0
17,0
15,0
12,0
8,0
8,0
3,0
2,0
1,0
1,0
3,0
14.01.2019
For­sa
35,0
20,0
15,0
10,0
8,0
6,0
6,0
12.12.2018
INSA
30,0
17,5
16,5
14,5
9,0
9,5
3,0
25.10.2018
INSA
27,0
20,0
16,0
16,0
8,0
10,0
3,0