dawum.de
RSS-Seite
Facebook-Seite
Twitter-Seite
Google+-Seite
Tumblr-Seite
Pinterest-Seite
Instagram-Seite
Telegram-Seite

Neueste Wahlumfragen im Wahltrend zur Bundestagswahl

Wahltrend vom

CDU/CSU
32,3%(+0,1%)
SPD
17,3%(−1,1%)
AfD
14,0%(+0,3%)
Grüne
12,8%(+0,7%)
Linke
10,4%(+0,1%)
FDP
9,0%

Theoretische Sitzverteilung

20110888806556

Übersicht der Wahlumfragen des Wahltrends

Betrachtung möglicher Regierungskoalitionen

CDU/CSU und SPD
309 / 598
(51,7%)
CDU/CSU, AfD und Grüne
369 / 598
(61,7%)
CDU/CSU, AfD und Linke
354 / 598
(59,2%)
CDU/CSU, AfD und FDP
345 / 598
(57,7%)
CDU/CSU, Grüne und Linke
346 / 598
(57,9%)
CDU/CSU, Grüne und FDP
337 / 598
(56,4%)
CDU/CSU, Linke und FDP
322 / 598
(53,8%)

CDU/CSU und AfD
289 / 598
(48,3%)
CDU/CSU und Grüne
281 / 598
(47,0%)
CDU/CSU und FDP
257 / 598
(43,0%)
SPD, Grüne und Linke
253 / 598
(42,3%)
SPD, Grüne und FDP
244 / 598
(40,8%)

Vergleich mit dem Wahlergebnis vom 24.09.2017

32,3%
32,9%
CDU/CSU
−0,6%
17,3%
20,5%
SPD
−3,2%
14,0%
12,6%
AfD
+1,4%
12,8%
8,9%
Grüne
+3,9%
10,4%
9,2%
Linke
+1,2%
9,0%
10,7%
FDP
−1,7%
Wahltrend
17.02.2018
Wahlergebnis
24.09.2017

Verlauf des Wahltrends (Umfrageverlauf) von Februar 2017 bis Februar 2018

Anzeigebereich:
Endmonat:
CDU/CSUSPDFDPGrüneLinkeAfDFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez2017JanFeb20185%10%15%20%25%30%35%40%

Abweichung der jeweils letzten Wahlumfragen vor der Wahl zum Wahlergebnis vom 24.09.2017

Abweichungen der Institute im Überblick

MinimumDurchschnittMaximum 0,81,432,10,41,071,80,61,673,30,31,63,10,82,13,10,71,333,10,21,834,10,21,523,60,81,773,10,21,334,1 EmnidEmnidINSAINSACiveyCiveyForsaForsaYou-GovYouGovFGWForschungsgruppe WahlenGMSGMSAllens-bachAllensbachTrendRe-searchTrend Research HamburgInfra-testdimapInfratest dimap Wahlumfrage-Institute 0,40,81,21,62,02,42,83,23,64,04,4 Abweichung in Prozentpunkten

Abweichungen je Partei (Wahlergebnis minus Wahlumfrage)

(plus = mehr als in Wahlumfrage | minus = weniger als in Wahlumfrage)
CDU/CSUSPDAfDFDPLinkeGrüne -2,1-1,51,61,7-0,80,9-1,1-0,5-0,41,7-1,80,9-3,3-1,52,31,1-0,61,2-3,1-1,51,61,2-0,31,9-3,1-2,52,61,7-0,81,9-3,1-11,60,70,70,9-4,1-1,52,61,70,20,9-3,6-1,52,6-0,30,20,9-3,1-1,51,61,7-0,81,9-4,10,50,61,20,21,4 Em-nidEmnidINSAINSACi-veyCiveyFor-saForsaYou-GovYouGovFGWForschungsgruppe WahlenGMSGMSAllens-bachAllensbachTrendRe-searchTrend Research HamburgInfra-testdimapInfratest dimap Wahlumfrage-Institute -4,2-3,5-2,8-2,1-1,4-0,70,00,71,42,12,8 Abweichung in Prozentpunkten

Hinweise

Informationen zum Wahltrend

Dieser Wahltrend zur Bundestagswahl wertet insgesamt 7 Wahlumfragen aus, die im Zeitraum vom 02.02.2018 bis zum 17.02.2018 veröffentlicht wurden, und berechnet deren Durchschnitt. Zusammengerechnet wurden 21738 Wahlberechtigte befragt.

Von jedem Institut wird nur die neueste Wahlumfrage (Sonntagsfrage) in die Auswertung einbezogen, solange deren letzter Befragungstag innerhalb von 20 Tagen vor der Wahlumfrage mit dem aktuellsten letzten Befragungstag liegt. Deshalb werden in diesem Wahltrend nur Wahlumfragen berücksichtigt, deren letzter Tag des Befragungszeitraums mindestens der 28.01.2018 ist.

Die Wahlumfragen des Wahltrends in der Übersicht werden nach dem letzten Tag des Befragungszeitraums sortiert. Rot markiert sind die zuletzt veröffentlichten Wahlumfragen. Der Wahltrend wird mit dem Durchschnitt der 7 veröffentlichten Wahlumfragen im Zeitraum vom 25.01.2018 bis zum 10.02.2018 verglichen. Deren letzter Tag des Befragungszeitraums ist mindestens der 20.01.2018.

Informationen zur Bundestagswahl (#btw)

Der Bundestag hat mindestens 598 Sitze und wurde zuletzt am 24.09.2017 gewählt. Aktuelle Beiträge zur Bundestagswahl sind auch unter dem Hashtag #btw zu finden.

Aussagekraft von Wahlumfragen, Zuverlässigkeit und Fehlertoleranz

Wahlumfragen sind keine Prognosen für das Wahlergebnis, sondern bilden lediglich die aktuelle politische Stimmung ab. Dabei ist stets ein statistischer Fehler von 1,5 bis 3 Prozentpunkten (Fehlertoleranz) zu beachten, wobei sich die Höhe des statistischen Fehlers an der Höhe der Prozentpunkte einer Partei orientiert. Bei der letzten Bundestagswahl am 24.09.2017 lag die mittlere durchschnittliche Abweichung aller Institute bei 1,57 Prozentpunkten, wobei maximal um 4,1 und minimal um 0,2 Prozentpunkte vom Wahlergebnis einer Partei abgewichen wurde.

Theoretische Sitzverteilung im Bundestag

Die Anzahl an Sitzen je Partei (Mandate) im Bundestag wird von uns nach dem iterativen Verfahren nach Sainte-Laguë/Schepers errechnet. Für die Sitzverteilung werden alle Parteien einbezogen, die mehr als fünf Prozent haben (Fünf-Prozent-Hürde). Dabei werden keine Übergang- oder Ausgleichsmandate berücksichtigt, da bei der Sonntagsfrage nur die Wahlabsicht zur Zweitstimme ermittelt wird.

Regierungskoalitionen

Bei der Betrachtung möglicher Regierungskoalitionen werden alle rechnerisch möglichen Koalitionen von Parteien, die bei einer Parlamentsgröße von mindestens 598 Sitzen zusammen mehr als 300 Mandate im Bundestag haben, angezeigt.

Daneben zeigen wir ausgewählte Koalitionen von Parteien an, die zusammen mehr als 240, aber weniger als 300 Mandate haben. Die Auswahl umfasst nur solche Koalitionen, die in der Vergangenheit bestanden, gegenwärtig bestehen oder an denen ein gesteigertes Interesse besteht.

Umfrageverlauf

Der Umfrageverlauf zeigt den Verlauf des Durchschnitts der Wahlumfragen zur Bundestagswahl im Wahltrend. Dieser wird immer erhoben, sobald eine neue Wahlumfrage veröffentlicht wurde und orientiert sich an dem letzten Befragungstag des Befragungszeitraums. Nach einer Wahl wird der Wahltrend neu begonnen. Endmonat und Anzeigebreich des Umfrageverlaufes können angepasst werden. Eine gestrichelte Linie wird angezeigt, wenn zwischen zwei Werten die Bundestagswahl stattfand.

Chronik aller Wahlumfragen zur Bundestagswahl

Dat­um/In­sti­tut
CDU/CSU
SPD
AfD
Grü­ne
Lin­ke
FDP
Sons­ti­ge
17.02.2018
Em­nid
33,0
19,0
14,0
11,0
10,0
9,0
4,0
17.02.2018
For­sa
34,0
16,0
13,0
13,0
10,0
9,0
5,0
15.02.2018
Infra­test di­map
33,0
16,0
15,0
13,0
11,0
9,0
3,0
13.02.2018
Ci­vey
33,3
16,4
13,2
12,8
10,2
9,3
4,8
12.02.2018
INSA
29,5
16,5
15,0
13,0
11,5
10,5
4,0
10.02.2018
Em­nid
34,0
20,0
12,0
11,0
9,0
9,0
5,0
09.02.2018
For­sa
31,0
18,0
13,0
13,0
10,0
10,0
5,0
08.02.2018
GMS
32,0
18,0
14,0
13,0
9,0
9,0
5,0
05.02.2018
INSA
30,5
17,0
15,0
12,5
11,0
10,0
4,0
05.02.2018
For­sa
33,0
18,0
13,0
13,0
9,0
9,0
5,0
03.02.2018
Em­nid
33,0
20,0
13,0
11,0
10,0
9,0
4,0
02.02.2018
For­schungs­grup­pe Wahlen
31,0
19,0
14,0
14,0
11,0
7,0
4,0
01.02.2018
Infra­test di­map
33,0
18,0
14,0
11,0
11,0
10,0
3,0
29.01.2018
INSA
33,5
17,5
14,0
11,0
11,0
9,0
4,0
29.01.2018
For­sa
34,0
18,0
12,0
12,0
10,0
9,0
5,0
27.01.2018
Em­nid
34,0
20,0
12,0
11,0
10,0
8,0
5,0
26.01.2018
Infra­test di­map
33,0
19,0
12,0
11,0
10,0
10,0
5,0
25.01.2018
Allens­bach
34,0
21,0
12,0
10,5
8,5
10,0
4,0
25.01.2018
You­Gov
34,0
19,0
14,0
10,0
11,0
8,0
4,0
23.01.2018
INSA
31,5
18,0
14,0
10,0
11,0
10,0
5,5
Dat­um/In­sti­tut
CDU/CSU
SPD
AfD
Grü­ne
Lin­ke
FDP
Sons­ti­ge
22.01.2018
For­sa
34,0
17,0
13,0
12,0
11,0
8,0
5,0
21.01.2018
For­sa
34,0
18,0
12,0
12,0
10,0
8,0
6,0
20.01.2018
Em­nid
33,0
21,0
13,0
10,0
10,0
8,0
5,0
19.01.2018
For­schungs­grup­pe Wahlen
33,0
20,0
12,0
12,0
10,0
8,0
5,0
18.01.2018
For­sa
34,0
18,0
12,0
12,0
10,0
8,0
6,0
15.01.2018
INSA
31,5
18,5
14,0
10,0
11,5
9,5
5,0
15.01.2018
For­sa
33,0
20,0
11,0
12,0
9,0
9,0
6,0
13.01.2018
Em­nid
34,0
21,0
13,0
11,0
9,0
8,0
4,0
09.01.2018
Ci­vey
31,1
19,3
14,5
11,1
9,9
9,3
4,8
08.01.2018
INSA
31,5
19,5
13,5
10,0
11,0
10,0
4,5
07.01.2018
For­sa
34,0
20,0
10,0
12,0
9,0
9,0
6,0
06.01.2018
Em­nid
33,0
20,0
12,0
12,0
9,0
9,0
5,0
04.01.2018
Infra­test di­map
33,0
21,0
13,0
11,0
9,0
9,0
4,0
03.01.2018
GMS
32,0
20,0
14,0
11,0
10,0
9,0
4,0
02.01.2018
INSA
32,5
19,5
13,0
10,0
11,0
10,0
4,0